Do, 19. Juli 2018

"Ned-weg"

22.09.2005 20:08

Pavel Nedved raus aus Tschechen-Nationalteam

Pavel Nedved wird nun endgültig nicht mehr für die tschechische Fußball-Nationalmannschaft spielen. Er wolle eine Überbelastung seines Körpers vermeiden und sich auf seinen Verein Juventus Turin konzentrieren, sagte der 83-fache Nationalspieler am Donnerstag im tschechischen Radio.

"Das ist mein letztes Wort. Es ist nicht einfach alle Spiele für Juventus zu machen, wenn man 33 ist. Es sieht danach aus, dass ich nicht in der Lage sein würde auch für das tschechische Nationalteam zu spielen."

Nedved war 2003 zu Europas "Fußballer des Jahres" gewählt worden. Sein größter Erfolg mit dem Nationalteam war das Erreichen des EM- Finales 1996 (1:2 gegen Deutschland).

Kein Comeback
Der langjährige Kapitän hatte sich vor einem Jahr mit Teamchef Karel Brückner auf eine unbefristete Auszeit geeinigt. "Der Entschluss fiel vergangene Woche. Ich hätte gerne bei der WM in Deutschland gespielt, aber meine jetzige Entscheidung ist definitiv", sagte Nedved. Erst vor wenigen Tagen hatten mehrere Nationalspieler in Interviews gesagt, sie würden auf ein Comeback hoffen.

Er will die CL gewinnen
Damit bleibt das Halbfinale bei der EM 2004 in Portugal gegen Griechenland (0:1) Nedveds letztes Länderspiel. Damals war er wegen einer Knieverletzung ausgewechselt worden und danach zwei Monate verletzt. Bei Rapids Champions League-Gegner Juventus besitzt der Blondschopf noch einen Vertrag bis 2008. "Ich träume davon, die Champions League zu gewinnen", sagte Nedved, "dieses Jahr könnte es gelingen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.