Mi, 19. Dezember 2018

Vergiftung mit Blei?

30.03.2013 10:01

Wanderer findet in Tirol gelähmten Steinadler

Ein majestätischer Steinadler liegt hilflos in einem Wald oberhalb von Thaur in Tirol, er kann nicht mehr fliegen. Das bedeutet für gewöhnlich den sicheren Tod für das Tier, doch in diesem Fall kam zufällig Spaziergänger Markus Isser mit seinem Hund "Argos" vorbei. Seine Freundin, eine Tierärztin, und ein Experte versuchen nun den vermutlich vergifteten Vogel zu retten.

"Der Steig, auf dem ich ging, ist eigentlich zugewachsen und es sind hier kaum Leute unterwegs", beschreibt Isser den Zufall, als er den großen Adler im Gebüsch (Bild) liegen sah. Als sich der Greifvogel trotz respektvoller, vorsichtiger Annäherung kaum bewegte, war für den Bergretter und Intensivpfleger klar: Das Tier muss verletzt sein. Nächster Zufall: Issers Lebensgefährtin, Tanja Meister (Bild 2), ist Tierärztin und auf Vögel spezialisiert. Ihr Bruder, der den Adler mit einem Kollegen aus dem Wald holte, ist sogar ausgebildeter Falkner.

"Beine waren wie gelähmt und gefühllos"
In der Tierarztpraxis in Wattens wurde das etwa fünf Jahre alte und drei Kilogramm schwere Tiroler Wappentier dann untersucht. Tanja Meister: "Er ist gut genährt, aber die Beine waren wie gelähmt und gefühllos." Die Tierärztin zog auch den Experten Mathias Premm (Bild 2, rechts) zurate, der in Telfes im Stubaital seit 23 Jahren den Greifvogelpark betreibt und viele ähnliche Fälle kennt.

"Der Steinadler muss mit 90-prozentiger Sicherheit einer Vergiftung zum Opfer gefallen sein, vermutlich durch Blei", lautete schließlich die Diagnose der beiden Fachleute. Nach zwei Injektionen und einem Bluttest an dem Tier könnten in den kommenden Tagen spezielle Medikamente verabreicht werden, die gegen das Blei helfen.

Doch wie kam es zur Bleivergiftung? "Der Adler wurde nicht von einem bleihaltigen Geschoss getroffen", sagt Premm. Aber er könnte beispielsweise ein Tier gefressen haben, dass durch eine Bleikugel ums Leben gekommen war.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.