Di, 19. Juni 2018

Auftakt Eishockey

23.09.2005 10:56

5:2 - Linzer Black Wings besiegen Salzburg

Der EHC Liwest Black Wings Linz hat das erste Spiel der Erste Bank Eishockey Liga 2005/2006 gewonnen und vor 3.500 Zuschauern die als Titelanwärter gehandelten Red Bulls Salzburg überraschend klar mit 5:2 (2:0,2:2,1:0) besiegt. Die Entscheidung in der über zwei Drittel guten und flotten Partie fiel nach sieben Minuten des Schlussabschnitts, als Salfi den Endstand herstellte.

Zwischen dem ersten Treffer der neuen Saison von Szycs (4.) und dem zweiten durch Chyzowski (5.) lag mehr als eine halbe Stunde. Eine Plexiglasscheibe war in der vierten Minute kaputt gegangen, zwei Zuschauer wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Nach der Reparatur wurde das Eis von den Splittern gereinigt, dabei verfingen sich Glassplitter in der Walze und das Eis wurde löchrig. Nach Säuberung der Walze und erneuter Eisreinigung ging es nach 34-minütiger Unterbrechung weiter und die Oberösterreicher setzten unbeeindruckt von der Zwangspause rasch einen Treffer zum 2:0 nach.

Die harmlosen Salzburger fanden im Auftaktdrittel kein Rezept gegen das bereits gut organisierte Heimteam, drehten zu Beginn des Mittelabschnitts aber auf und Kapitän Kalt erzielte in der 24. Minute im Powerplay den 1:2-Anschlusstreffer. Sehenswert war dann das Tor zum Ausgleich durch Pewal, er wuchtete nach herrlichem Solo den Puck zum 2:2 ins lange Eck (30.).

Aber auch die Linzer wissen, wie man schöne Tore macht: Nach Pass von Wiedmaier netzte Perthaler zur erneuten Führung der Black Wings ein (33.). Nur etwas mehr als eine Minute später profitierte er von schlecht positionierten Salzburgern Bullen und ließ sich die Chance aufs 4:2 und seinen Doppelpack nicht nehmen (34.).

Die Vorentscheidung fiel dann in der Anfangsphase der letzten zwanzig Minuten, Salfi (47.) stellte auf 5:2. Danach war der Schwung aus der Partie heraußen und die Linzer Fans stimmten ihre Siegesgesänge an. Auf die Red Bulls Salzburg wartet noch viel Arbeit, in der nächsten Partie dürfen sie aber auf den eben erst verpflichteten NHL-Stürmer Darby Hendrickson zählen.

Fotos: APA/Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.