Auto touchiert

Crash auf der A9: Lkw-Lenker fuhr einfach weiter

Steiermark
25.06.2024 10:34

Am Montagnachmittag kollidierte eine 55-jährige Autolenkerin mit einem Lkw auf der A9-Pyhrnautobahn (Bezirk Graz-Umgebung). Sie wurde über zweiten und dritten Fahrstreifen geschleudert, prallte in ein weiteres Sattelfahrzeug und stieß schließlich gegen die Betonwand. Doch der vermeintliche Unfallverursacher beging Fahrerflucht.

Es war kurz nach 16 Uhr, als eine 55-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung ihren Pkw am ersten Fahrstreifen der A9-Pyhrnautobahn kurz vor dem Plabutschtunnel in Fahrtrichtung Linz lenkte. Scheinbar übersah ein unbekannter Lkw-Lenker ihren Fahrstreifenwechsel und touchierte das Fahrzeug im Bereich der linken Hintertür.

Lenkerin krachte in Betonleitwand
In Folge wurde die 55-Jährige laut eigenen Angaben über den zweiten und dritten Fahrstreifen geschleudert und prallte mit der Front eines weiteren Lkws. Schlussendlich landete sie auch noch in der Betonleitwand. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter.

Der (routinemäßige) Alko-Test verlief sowohl bei der verunfallten Frau, als auch beim zweitbeteiligten Lkw-Fahrer (48) negativ. Beide wurden von der Rettung ins LKH Graz gebracht.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele