Unfall mit Motorrad

Betrunken, ohne Helm und mit Sohn (4) am Tank

Oberösterreich
25.06.2024 07:43

Da bleibt einem die Spucke weg! Ein schwer betrunkener Vater war in einem Wald in Natternbach (OÖ) mit einer nicht zum Verkehr zugelassenen Motocross-Maschine unterwegs. Dass er dabei keinen Helm trug, könnte man vielleicht noch Achsel zuckend („selber Schuld“) zur Kenntnis nehmen. Dass er dabei aber auch seinen vierjährigen Sohn mitführte, scheint unentschuldbar!

Der 37-Jährige aus Natternbach war am Montagabend in seiner Heimatgemeinde gegen 20.40 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Motocross-Motorrad in einem Wald unterwegs.

Am Treibstofftank ließ er seinen erst vier Jahre alten Sohn mitfahren. Während der Mann selbst keinen Helm trug, hatte er dem Kind zumindest einen Cross-Helm aufgesetzt. 

Sohn und Vater verletzt
Bei der Überquerung eines Grabens verlor der Vater die Herrschaft über seine Maschine. Die Folge war ein Sturz, bei dem sowohl der 37-Jährige als auch der Vierjährige verletzt wurden. Beide mussten von der Rettung zur Kontrolle ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Stark alkoholisiert
Ein beim Unfall-Lenker durchgeführter Alkotest ergab ein erschreckendes Ergebnis: Der offenbar völlig verantwortungslose Mann hatte mehr als zwei Promille intus. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele