Mo, 24. September 2018

Kreislauf stand still

05.12.2012 09:39

Frau (64) in Tiroler Skihütte erfolgreich reanimiert

Lebensrettung auf einer Skihütte am Tiroler Tiefenbachferner: Nachdem eine 64-jährige Deutsche plötzlich einen Kreislaufstillstand erlitten hatte, retteten ihr eine zufällig anwesende Ärztin aus Deutschland und ein Pistenretter aus Längenfeld das Leben. Mit Stromstößen aus einem Defibrillator konnte die Pensionistin wiederbelebt werden.

Gegen 14.15 Uhr verlor die 64-Jährige das Bewusstsein. Eine Ärztin aus Deutschland, die den Vorfall mit angesehen hatte, übernahm die Erstversorgung und begann mit der Reanimation. Um 14.22 Uhr ging dann der Alarm im Rettungsraum ein. Der Pistenretter erzählt: "Mir wurde von einer Frau mit massiven Atemproblemen berichtet. Ich nahm meine Notfallausrüstung mit dem Defibrillator und Sauerstoff und lief ins Restaurant, wo sich die Frau befand. Sie lag reglos auf dem Boden."

"Mit dem Defi zwei Stromstöße versetzt"
Der Wettlauf gegen den Tod der Skiläuferin, den die Traumatologin aus Deutschland und der 23-jährige Pistenretter letztlich mithilfe von zwei Alpinpolizisten, einer Notärztin und anderen Helfern gewinnen sollten, begann. "Nach Beatmung und Herzmassage habe ich der Frau mit dem Defi zwei Stromstöße versetzt. Nach rund zehn Minuten waren Atmung und Kreislauf wieder vorhanden", so der 23-Jährige.

Die Notärztin war wegen Schlechtwetters mit einem Skidoo von der Mittelstation herbeigeholt worden. Sie übernahm dann die Patientin. Als sich das Wetter besserte, konnte der Rettungshelikopter landen und die Patientin (64) in die Klinik nach Innsbruck fliegen, wo sie um 15.43 Uhr eintraf. Der Frau geht es dem Vernehmen nach gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.