Tragödie in OÖ

Abgestürzter Alpinist lag einen Tag am Berg

Oberösterreich
23.06.2024 19:50

Er war gut ausgerüstet, kannte den Berg – und trotzdem stürzte auf der Katrin in Bad Ischl ein Einheimischer ab. Doch der Unfall blieb lange unbemerkt, erst einen Tag später fanden andere Alpinisten das Opfer erst zufällig. Da kam jede Hilfe schon zu spät.

Ein 56-Jähriger aus Bad Ischl wollte am Samstag gegen 15 Uhr den Katrin-Klettersteig in der Gemeinde Bad Ischl durchsteigen. Er kannte den Klettersteig bereits aus einer früheren Begehung und war für das alpine Unternehmen ausreichend ausgerüstet unterwegs.

Gefährlicher Punkt wurde zum Verhängnis
Der Zustieg zum Klettersteig erfordert Trittsicherheit und dabei dürfte der 56-Jährige an einer exponierten Stelle, die zusätzlich mit einem Fixseil abgesichert ist, den Halt bzw. das Gleichgewicht verloren haben und stürzte etwa 50 Meter durch steiles und felsdurchsetztes Waldgelände ab.

Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu und wurde erst am Sonntag gegen 13.15 Uhr zufällig von oberhalb vorbeigehenden Alpinisten entdeckt. 

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele