Schwer verletzt

Radler erschrak vor anderem Radler und stürzte

Oberösterreich
19.06.2024 07:00

Das ist ganz unglücklich gelaufen. In Aschach an der Donau (OÖ) war ein 66-Jähriger mit seinem Fahrrad unterwegs, wollte damit die Donaubrücke überqueren. Bei der Zufahrt kam plötzlich ein anderer Radler (53) daher. Der 66-Jährige erschrak und kam schwer zu Sturz.

Der 53-jähriger Linzer fuhr am Dienstag gegen 19.20 Uhr im Gemeindegebiet von Aschach an der Donau mit seinem Fahrrad auf dem Fahrradstreifen der Brücke über den Fluß.

Gebremst und Rad verissen
Als sich ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Eferding mit seinem Fahrrad gerade auf Höhe des Zugangs der Stiege zur Brücke befand, erschrak er vor dem vor ihm plötzlich auftauchenden 53-Jährigen. Der 66-Jährige verriss sein Fahrrad, bremste stark und stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Nach der notärztlichen Versorgung wurde er in das Klinikum Wels gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele