In Kaprun

Lawinenabgang fordert einen Schwerverletzten

Salzburg
17.06.2024 15:33

Zu einem Lawinenabgang kam es am Montagnachmittag knapp unterhalb des Heinrich-Schwaiger-Hauses in Kaprun im Salzburger Pinzgau. Eine Person wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert werden.

Bei einem Lawinenabgang in Kaprun, genauer gesagt 150 Meter unter dem Heinrich-Schwaiger-Haus (2802 Meter), wurde eine Person schwer verletzt.

Die drei Deutschen (zwei Frauen und ein Mann) waren im Aufstieg vom Mooserboden Richtung Heinrich-Schwaiger-Haus (2802m). Im Bereich einer Rinne löste sich ein kleiner Altschneerutsch und erfasste den Mann, der rund 50 Meter über teils felsiges Gelände mitgerissen wurde. 

Der Altschneerutsch riss den Mann ca 50 Meter mit sich (Bild: Alpinpolizei)
Der Altschneerutsch riss den Mann ca 50 Meter mit sich

Begleiter blieben unverletzt.
Der Deutsche wurde mit dem Notarzthubschrauber „Alpin Heli 6“ ins Krankenhaus in Zell am See geflogen.Seine Begleiter blieben unverletzt und wurden von den Bergrettern ins Tal begleitet.

Im Einsatz standen neben der Bergrettung Kaprun und zwei Hundeführern der Bergrettung auch das Hubschrauberteam Libelle und drei Alpinpolizisten.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele