„Gefahr für Schiffe“

US-Militär zerstört Radare und Boote der Houthi

Ausland
15.06.2024 07:45

Nach Angaben des Zentralkommandos der Vereinigten Staaten hat das US-Militär binnen 24 Stunden zwei unbemannte Überwasserfahrzeuge, eine Drohne und sieben Radarsysteme der Houthi-Miliz im Jemen zerstört.

„Diese Radarsysteme ermöglichen es den Houthi, Schiffe ins Visier zu nehmen und die Handelsschifffahrt zu gefährden“, so das Zentralkommando (CENTCOM) auf X (siehe Posting unten).

Die vom Iran unterstützten Houthi-Rebellen hatten erst vor zwei Tagen einen unter liberianischer Flagge fahrenden griechischen Frachter bei einem Angriff im Roten Meer so schwer beschädigt, dass er nicht mehr manövrierfähig war.

Die Houthi-Rebellen greifen seit Monaten Frachter an – nach eigenen Angaben, um damit die Palästinenser im Gazastreifen zu unterstützen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele