Mit 1,44 Promille

Radler zeigte Polizisten Mittelfinger: Festnahme

Oberösterreich
13.06.2024 15:08

Na, das gehört sich ja wirklich nicht: Als Polizisten am Mittwochabend in Traun einen betrunkenen Radfahrer stoppen wollte, zeigte ihnen dieser den Mittelfinger. Anschließend rammte der rauschige Pedalritter mit seinem Drahtesel auch noch den Dienstwagen. Der rabiate Radler wurde festgenommen, er hatte 1,44 Promille.

Polizisten aus Traun wollten am Mittwoch kurz nach 20 Uhr einen Radfahrer anhalten, da er das Rotlicht einer Ampelanlage ignoriert hatte. Bei der Nachfahrt versuchten die Polizisten den 59-Jährigen mehrmals anzuhalten, was leider erfolglos war. Der Radfahrer aus Traun gab den Polizisten unter anderem mit Gesten - er zeigte den Beamten den Mittelfinger - zu verstehen, dass er sich nicht kontrollieren lassen werde.

Streifenwagen gerammt
Nachdem er mit seinem Fahrrad absichtlich gegen den Streifenwagen gefahren war und diesen dadurch beschädigt hatte, wurde er kurzfristig festgenommen. Der alkoholisierte Lenker wurde angezeigt.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele