Prozess in Innsbruck

Stalking vorm Kinderzimmer: 18-Jähriger verurteilt

Tirol
08.06.2024 09:00

Ein junger Tiroler soll nach einem Streit und dem Abbruch des Kontakts eine gute Freundin immer wieder verfolgt und in ihrem Kinderzimmer beobachtet haben. Mit einem Drohvideo versetzte er sie zudem in Angst und Schrecken. Nun saß der 18-Jähriger vor Gericht.

„Sie war einst als sehr gute Freundin eine der wichtigsten Personen in meinem Leben“, betonte der Angeklagte vor dem Innsbrucker Landesgericht. Nach einem Streit habe das minderjährige Mädchen jedoch den Kontakt mit dem 18-Jährigen komplett abgebrochen.

Drohvideo mit mehreren Schüssen
Daraufhin soll der junge Tiroler der Schülerin immer wieder aufgelauert, heimlich Fotos von ihr gemacht und sie beinahe täglich über das Fenster ihres Kinderzimmers beobachtet haben. „Zudem ließ er ihr ein Drohvideo zukommen, in dem er mit einer Fake-Waffe mehrere Schüsse abgefeuert hat“, hieß es in der Anklage.

Zitat Icon

Es tut mir sehr leid, was ich gemacht habe und ich möchte mich dafür aufrichtig entschuldigen.

Der Angeklagte vor Gericht

„Es tut mir sehr leid, was ich gemacht habe und ich möchte mich dafür aufrichtig entschuldigen“, meinte der 18-Jährige. Ihm sei aber nicht klar gewesen, ob das Mädchen den Kontakt mit ihm wirklich komplett abgebrochen habe. „Sie hat mich auf WhatsApp immer wieder geblockt und entblockt.“

Urteil noch nicht rechtskräftig
Über den Angeklagten, der auch eine Therapie machen will, wurde eine zur Hälfte bedingte Geldstrafe von 1440 Euro verhängt. Nicht rechtskräftig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele