„Cashcow“ auf Kurs

Illwerke eröffnen Land finanzielle Spielräume

Vorarlberg
28.05.2024 14:15

Satte 75 Millionen Euro Dividende fließen an den Mehrheitseigentümer. Möglich ist dies, weil die Illwerke auch das Geschäftsjahr 2023 ziemlich erfolgreich abgeschlossen haben.  

Mit 95,5 Prozent Aktienanteil ist das Land Vorarlberg Mehrheitseigentümer der Vorarlberger Illwerke AG, die auch im Geschäftsjahr 2023 sehr erfolgreich operierte. Der Jahresabschluss sieht nach Steuern ein Ergebnis von rund 213 Millionen Euro vor. Besonders lukrativ lief einmal mehr der Verkauf von Regelenergie auf dem deutschen Markt.

Christof Germann ist Vorstandsvorsitzender der Illwerke.  (Bild: illwerke / vkw)
Christof Germann ist Vorstandsvorsitzender der Illwerke. 

„Ein wesentlicher Teil des Jahresergebnisses fließt direkt an die Vorarlberger Bevölkerung zurück“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Illwerke, Christof Germann. So sollen 75 Millionen Euro an den Mehrheitseigentümer fließen. Damit erweisen sich die Illwerke erneut als „Cashcow“ des Landes und ermöglichen Landeshauptmann Markus Wallner, der für die Finanzen des Landes verantwortlich zeichnet, wesentlich größere finanzielle Spielräume. Zur Einordnung: Für das Jahr 2024 wurden beim Land 2,5 Milliarden Euro budgetiert.

Das Landesunternehmen, das heuer sein 100-jähriges Bestehen feiert, wird in den kommenden Jahren auch einiges investieren. Bis 2040 sollen rund neun Milliarden Euro in die Versorgungssicherheit, den Ausbau erneuerbarer Energien sowie in Dienstleistungen in die Hand genommen werden.

Germann verwies zudem auf die jüngsten Preissenkungen der Illwerke. Damit wolle man ein verlässlicher und dauerhaft günstiger Energieversorger sein.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
12° / 18°
starke Regenschauer
13° / 22°
starke Regenschauer
14° / 22°
starke Regenschauer
13° / 22°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele