Mo, 22. Oktober 2018

Macht ist mit Micky

30.10.2012 22:09

Disney kauft Lucasfilm - Neuer "Star Wars" 2015

Der weltgrößte Unterhaltungskonzern Walt Disney schluckt nach der Comicfirma Marvel und dem Animationsstudio Pixar nun auch Lucasfilm. Gleichzeitig mit dem Kauf hat Disney einen Neuzugang zur berühmtesten Lucasfilm-Marke aller Zeiten angekündigt: 2015 soll "Star Wars: Episode 7" erscheinen.

George Lucas (auf den Bildern rechts bei der Unterzeichnung des Vertrags mit Disney-Chef Robert Iger), der Gründer und Alleineigentümer von Lucasfilm, darf sich durch den Verkauf über gut vier Milliarden Dollar (3,1 Milliarden Euro) in Bargeld und Aktien freuen, wie Walt Disney im hauseigenen Blog mitteilte. Es sei ihm wichtig gewesen, noch zu Lebzeiten für einen Übergang zu sorgen, sagte Lucas am Dienstag. "Star Wars wird sicherlich weiterleben und viele Generationen lang florieren."

Der neue Besitzer Disney hat bereits einen Fahrplan: Nach "Star Wars: Episode 7" sollen weitere Filme die "Star Wars"-Saga fortsetzen, hieß es. Neben "Star Wars" ist die "Indiana Jones"-Reihe die bekannteste Filmmarke von Lucasfilm.

Effekt- und Videospielfirmen mit eingekauft
Neben dem Filmportfolio wird Disney zudem mit Sicherheit Verwendung finden für die Effektfirma Industrial Light & Magic sowie das Soundunternehmen Skywalker Sound und die Videospielschmiede LucasArts, die zu Lucasfilm gehören und mit eingekauft wurden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.