In Übergabehaft

Mordverdächtige Inder wollen bei uns bleiben

Oberösterreich
22.05.2024 17:11

Das Landesgericht Ried hat über jene beiden Inder, die in Hohenzell wegen Mordverdachts festgenommen wurden, die Übergabehaft verhängt. Die Haftverhandlung findet Anfang Juni statt,so Gerichtssprecher Stefan Kiesl: „Die beiden Verdächtigen sind nicht geständig und möchten nicht nach Großbritannien ausgeliefert werden“.

Die beiden Inder sind dringend verdächtig, mit sieben anderen Landsleuten am 21. August 2023 einen ebenfalls indischen Staatsbürger in der britischen Stadt Shrewsbury brutal ermordet zu haben. Fünf Tatverdächtige wurden in Großbritannien bereits festgenommen. Vier Täter wurden wegen Mordes jeweils zu 28 Jahren unbedingter Haft beziehungsweise ein Täter wegen Totschlags zu zehn Jahren Haft verurteilt. 

Den anderen vier Tatverdächtigen gelang die Flucht, wobei bei einem ein möglicher Oberösterreich-Bezug vermutet wurde und die britischen Behörden deshalb via Interpol Wien mit der Zielfahndungsgruppe des Landeskriminalamtes OÖ Kontakt aufnahmen. Am Montag wurden er sowie ein weiterer Beschuldigter im Innviertel geschnappt.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele