Sa, 22. September 2018

Bullen-Schwächung

18.10.2012 15:11

Sekagya fällt nach Meniskus-OP vier Wochen aus

Bundesliga-Spitzenreiter Red Bull Salzburg muss mindestens einen Monat lang auf Ibrahim Sekagya verzichten. Der 31-jährige Innenverteidiger aus Uganda unterzog sich am Mittwoch einer Operation im Knie, nachdem er schon längere Zeit Beschwerden gehabt habe. Die Salzburger teilten am Donnerstag mit, dass der Internationale "vier bis sechs Wochen" ausfallen werde.

Kapitän David Mendes trainiert nach überstandener Verletzung zwar schon wieder mit dem Team, es ist aber ungewiss, ob er am Samstagnachmittag (ab 16 Uhr) im Heimspiel gegen den WAC bereits im Kader stehen wird.

Auch Stefan Hierländer hat nach seiner Knie-Operation bereits mit leichtem Lauftraining begonnen, es wird aber laut Klubangaben noch einige Zeit dauern, bis er wieder voll fit ist. Der Brasilianer Alan, der im Vorjahr einen Kreuzbandriss erlitten hatte, weilt dagegen noch immer zu Therapiezwecken in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.