14.05.2024 18:15

krone.tv-News-Show

Fritzl wird entlassen++Blutattacke auf Polizistin

Der 89-jährige Josef Fritzl, der seine Tochter 24 Jahre lang eingesperrt hat und mit ihr sieben Kinder zeugte, kommt aus dem Maßnahmenvollzug. Außerdem: Ein HIV-positiver Mann griff einer Polizistin mit blutverschmierten Händen in den Mund. Das und mehr gibt es bei den Krone News mit Tanja Pfaffeneder. 

Der 89-jährige Inzest-Vater von Amstetten (NÖ) Josef Fritzl wird bedingt aus dem Maßnahmenvollzug entlassen. 16 Jahre nach seiner Verhaftung wird er in den Normalvollzug überstellt. Seine Anwältin Astrid Wagner lässt nichts unversucht und zeigt sich zufrieden. „Der Traum vom Häuschen im Grünen mit Bahnanschluss ist jetzt jedenfalls näher gerückt, auch wenn es noch ein weiter Weg ist“, meint Wagner im Interview mit der Krone. Die Strafverteidigerin wird Josef Fritzl, der seinen Namen ändern ließ, am Mittwoch persönlich besuchen, telefonisch kontaktieren könne sie ihn aktuell nicht.

Die Krone News sehen Sie Montag bis Freitag ab 17:30 Uhr!

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele