Fr, 14. Dezember 2018

Skandal in GB

12.10.2012 17:56

Einstiger Volksheld soll Mädchen missbraucht haben

Einst war BBC-Moderator Jimmy Savile (Bild) in Großbritannien ein Held. Ein Jahr nach seinem Tod kommen jetzt fast täglich neue Vorwürfe wegen Kindesmissbrauchs gegen ihn ans Tageslicht.

Als Jimmy Savile vor gut einem Jahr mit 84 starb, trauerte Großbritannien. Tausende besuchten seinen mit Blumen geschmückten Sarg. Tagelang waren Titelseiten und Fernsehprogramme voll mit Berichten über den einstigen BBC-Kult-Moderator und vermutlich ersten DJ des Königreichs.

Mädchen angeblich missbraucht und vergewaltigt
Doch jetzt ist es anders. Der einstige Volksheld soll Jahrzehnte lang minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und vergewaltigt haben, manche sollen erst zwölf Jahre alt gewesen sein. Fast täglich melden sich - so die britischen Medien - neue Opfer.

Bewiesen ist allerdings noch nichts, die britische Polizei hat Untersuchungen eingeleitet. Ende November will die Polizei einen Bericht zu Savile vorlegen. Die Ordnungshüter verfolgen derzeit weit mehr als hundert Ermittlungsstränge und gehen von bis zu 30 Opfern aus. Der Missbrauch könnte sich über 40 Jahre hingezogen haben.

Savile soll seine Position als Moderator von BBC-Erfolgssendungen wie "Top of the Pops" ausgenutzt haben, um an die Kinder heranzukommen. In der BBC sei der Verdacht bekannt gewesen, hieß es in Medienberichten. Der Verstorbene soll keineswegs nur in Hinterzimmern von TV-Studios Kinder missbraucht haben, sondern möglicherweise auch in Krankenhäusern, Schulen und Heimen, wo er immer wieder Spenden sammelte.

Entsetzen in der Polit-Welt
Die Zahl der mutmaßlichen Opfer, die sich innerhalb kurzer Zeit gemeldet hätten, sei "absolut erschreckend", sagte Grant Shapps, Mitglied der Führungsspitze der konservativen Regierungspartei. Der britische Premierminister David Cameron warf die Frage auf, ob Savile sein Titel "Sir" aberkannt werden sollte, den ihm die Queen 1990 für sein soziales Engagement verliehen hatte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unser Geschenk
Unlimitiert telefonieren!
Web
Reichelt im Krone-Talk
Kritik an FIS: „Da rennst du gegen eine Wand“
Wintersport
Patentstreit in China
Qualcomm will Verkauf neuer iPhones unterbinden
Elektronik
Router, Repeater, DECT
Jetzt Mesh-WLAN-Package von AVM gewinnen!
Elektronik
Dramatische Momente
Nachbarbub rettet Niederösterreicher das Leben
Niederösterreich
Blutzucker beachten!
Die Adventzeit trotz Diabetes genießen
Gesund & Fit
Kolumne „Harte Schule“
Susanne Wiesinger: Das Kopftuch aus 1001 Nacht
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.