Di, 19. Juni 2018

110 Mann im Einsatz

06.10.2012 15:25

Wald in NÖ brannte auf Fläche von rund fünf Hektar

Ein Waldbrand im südlichen Niederösterreich hat am Samstag 110 Mann von sieben Feuerwehren auf Trab gehalten. Laut Franz Resperger, Sprecher des Landeskommandos, standen etwa fünf Hektar Unterholz in Flammen. Das Feuer war am Nachmittag unter Kontrolle.

Die Alarmierung war gegen 12.30 Uhr erfolgt. In dem Wald der Bundesforste am Trafelberg nahe der Gemeinde Muggendorf im Bezirk Wiener Neustadt hatten laut Resperger während der Woche Schlägerungsarbeiten stattgefunden.

Bei der Bekämpfung der Flammen kam auch ein Großtanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt zum Einsatz. Wasser sei im Pendelverkehr auf den Trafelberg gebracht, außerdem eine Relaisleitung mit Schläuchen gelegt worden, so der Sprecher.

Das Feuer war bereits am Nachmittag unter Kontrolle. Die Ursache des Brandes war vorerst nicht bekannt. Detail am Rande: In dem Gebiet hatten erst am 22. September etwa 400 Einsatzkräfte den Waldbrand-Ernstfall geübt - der nun eintrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.