Mo, 12. November 2018

Bluttat bei Graz

05.10.2012 13:47

Steirer (72) sticht auf Ehefrau ein und richtet sich selbst

Ein 72-jähriger Mann hat am späten Donnerstagabend im steirischen Lieboch seine um drei Jahre ältere Ehefrau durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Die Frau wehrte sich und konnte flüchten. Nach der Tat rammte sich der Mann selbst ein Messer in den Bauch, er erlag seinen Verletzungen am Freitagvormittag im Spital.

Gegen 22.45 Uhr hatte der Pensionist den Ermittlungen zufolge ein Fleischmesser aus der Küche geholt und war danach ins Schlafzimmer gegangen - entgegen erster Meldungen habe es laut Polizei zuvor jedoch keinen Streit zwischen den Eheleuten gegeben. Mehrmals stach der Mann dann auf die im Bett liegende 75-Jährige ein. Die Frau wehrte sich heftig, konnte dem 72-Jährigen das Messer entreißen und in den ersten Stock des Hauses flüchten. Dort hielten sich ihr Sohn und dessen Freundin auf.

Opfer von Sohn und Freundin versorgt
Die 75-Jährige hatte bei der Attacke Schnitt- und Stichverletzungen an den Händen, am Hals, im Gesicht und an den Schultern erlitten. Sofort leistete das Paar Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Der Pensionist hatte in der Zwischenzeit ein weiteres Messer geholt und rammte es sich im Schlafzimmer in den Bauch.

Nach dem Eintreffen eines Notarztteams wurden die beiden Schwerverletzten erstversorgt, anschließend ins UKH bzw. LKH Graz überstellt und stationär aufgenommen. Am Freitag verloren die Ärzte schließlich den Kampf um das Leben des 72-Jährigen.

Befragung des 75-jährigen Opfers nicht möglich
Das Motiv für den Mordversuch und den anschließenden Suizid des Pensionisten dürfte wohl nicht mehr restlos geklärt werden können. Der Steirer konnte vor seinem Tod nicht mehr befragt werden, auch die 75-jährige Ehefrau kann aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht einvernommen werden, erklärte ein Ermittler Freitagmittag. Das Ergebnis der Spurenuntersuchung brachte keine neuen Erkenntnisse. Der Sohn des Paares und seine Freundin stehen unter Schock.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Informationen verkauft
U-Haft für den Bundesheer-Spion beantragt
Österreich
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich
Schutz für Riffe
Pazifikinsel Palau will Sonnencremes verbieten
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.