Nach Pokal-Halbfinale

„Schande!“ Erik ten Hag schießt gegen Medien

Fußball International
24.04.2024 06:33

Manchester Uniteds Trainer Erik ten Hag lässt auf einer Pressekonferenz seinem Ärger gegenüber englischen Journalisten und vermeintlichen TV-Experten freien Lauf. „Eure Kommentare sind eine Schande“, so der Niederländer.

Mit den Red Devils hat ten Hag am Sonntag gegen Zweitligist Coventry City auf dramatische Art und Weise den Einzug ins FA-Cup-Finale geschafft. Nach zwischenzeitlicher 3:0-Führung ließ der Favorit den Underdog allerdings noch auf 3:3 herankommen und setzte sich erst im Elfmeterschießen durch – nachdem Coventry in der letzten Minute der Nachspielzeit sogar den vermeintlichen Siegtreffer erzielt hatte, der im Anschluss allerdings wegen Abseits annulliert wurde.

ManUnited-Coach Erik ten Hag (Bild: APA/AFP/Paul ELLIS)
ManUnited-Coach Erik ten Hag

„Die Reaktion von Ihnen (Journalisten, Anm. d. Red.) war peinlich“
Im Nachhinein wurden die ManUtd-Profis und die Leistung in englischen Gazetten trotz dem Sieg heftig kritisiert. Dies geht ten Hag mächtig gegen den Strich, wie er auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel gegen Sheffield United betont. „Ist es peinlich? Nein, die Reaktion von Ihnen (Journalisten, Anm. d. Red.) war peinlich“, sagte der Coach.

Und weiter: „Im Profifussball geht es um Resultate. Wir haben es ins Finale geschafft. Wir haben im Spiel während 20 Minuten die Kontrolle verloren und hatten beim 2:3 und 3:3 auch Pech. Klar, am Ende sind wir glücklich weitergekommen.“

Erik ten Hag (Bild: APA/AFP/CHRISTOF STACHE)
Erik ten Hag

„Eure Kommentare sind eine Schande“
Aus Sicht des Niederländers wird die Leistung der Mannschaft zu wenig gewürdigt: „Wir stehen jetzt zum zweiten Mal in zwei Jahren im Finale, das ist herrlich. Für mich als Trainer sind es vier Finalspiele in vier Jahren. Eure Kommentare sind eine Schande.“

Wie gut oder schlecht diese Kommentare bei der neuen ManUtd-Führung ankommen, ist unklar. Bislang wurde ten Hag stets die Stange gehalten. Dennoch gibt es Spekulationen, dass er trotz weiterlaufendem Vertrag im Sommer abgelöst werden könnte.

Die „Red Devils“ treffen nun im FA-Cup-Finale am 25. Mai im Londoner Wembley-Stadion auf den Stadtrivalen Manchester City.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele