Gegen Kopf geworfen

Streit um schmutziges Bierglas endet vor Gericht

Oberösterreich
24.04.2024 08:00

„Ich muss draußen bleiben“ - dieses Schild hätte sich ein Gast verdient, der Ende Jänner in Linz einem Kellner ein Bierglas gegen den Kopf warf, weil ihm dieses zu schmutzig war. Der bisher unbescholtene Werfer bekam beim Prozess in Linz neun Monate bedingt, nicht rechtskräftig. 

Wüste Beschimpfungen, eine Rangelei und ein geworfenes Bierglas. Eine Partynacht am 22. Jänner endete für einen Linzer Kellner (46) im Krankenhaus. Ein 41-jähriger Türke hatte sich dermaßen über ein schmutziges Seiterl-Glas aufgeregt, dass er es dem Angestellten an den Kopf warf.

Die Wunde hinter dem linken Ohr musste mit 18 Stichen genäht werden. Am Dienstag trafen die beiden vor dem Linzer Landesgericht wieder aufeinander. Das nicht rechtskräftige Urteil für den unbescholtenen Mann: neun Monate bedingte Haft. Außerdem muss er dem Kellner ein Teilschmerzengeld von 1000 Euro bezahlen.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele