„Unglückliche Geste“

Französischer Bürgermeister zeigte Hitlergruß

Ausland
22.04.2024 13:39

Ein französischer Bürgermeister hat bei einer Gemeinderatssitzung den Hitlergruß gezeigt. Philippe Gaudin dürfte zuvor beschuldigt worden sein, in der Vergangenheit mit Rechtsextremen zusammengearbeitet zu haben. Nach dem Vorfall sprach er von einer „unglücklichen Geste.“

Philippe Gaudin ist Bürgermeister von Villeneuve-Saint-Georges, einer südlich von Paris gelegenen Gemeinde mit etwa 30.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Am Samstag hatte er in einer aufgeheizten Gemeinderatssitzung zum Budget zweimal den Hitlergruß gezeigt. Zuvor soll ein Oppositionspolitiker Gaudin beschuldigt haben, in der Vergangenheit gemeinsame Sache mit Rechtsextremen gemacht zu haben.

„Laune, keine Geste der Zugehörigkeit“
Für ihn sei es eher eine Laune gewesen, keine Geste der Zugehörigkeit, sagte der Bürgermeister nach dem Vorfall. Seine Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat sehen das anders: „Man muss die Dinge beim Namen nennen: Das ist eine antisemitische Tat“, sagte etwa der stellvertretende Bürgermeister, Emmanuelly Gougougnan-Zadigue.

Hier sehen Sie ein Posting des Vizebürgermeisters zu dem Vorfall.

Einige forderten den Rücktritt von Gaudin. Er habe die Werte der Republik beschmutzt und leiste sich seit Jahren Verfehlungen, hieß es. Der Bürgermeister gehört keiner speziellen Partei an, lässt sich aber der politisch Rechten zuordnen. Nun ist die Justiz am Zug.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele