Kampfansage!

Honda: „Wir wollen ab 2026 Weltmeister werden“

Formel 1
18.04.2024 07:19

Das ist mal eine Kampfansage! Motorenhersteller Honda hat große Pläne mit Aston Martin. „Wir wollen ab 2026 Weltmeister werden“, sagt Koji Watanabe, Präsident von Honda Racing.

Die drei Weltmeistertitel von Max Verstappen gehen auch auf das Konto von Honda, die sich eigentlich aus der Formel 1 und von Red Bull zurückziehen wollten. Doch dann einigten sich die Japaner mit Aston-Martin-Boss Lawrence Stroll, die 2026 als Honda-Werksteam an den Start gehen werden. „Nachdem wir uns als Lieferant der Antriebseinheit für 2026 registriert hatten, kontaktierten uns einige andere Teams, die an einer Zusammenarbeit mit Honda interessiert waren. Wir haben dann mit diesen Parteien gesprochen und eine Entscheidung getroffen“, verrät Watanabe gegenüber „motorsport.com“.

Aston-Martin-Boss Lawrence Stroll (Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/Jared C. Tilton)
Aston-Martin-Boss Lawrence Stroll

„Honda war sehr beeindruckt von Herrn Strolls großer Leidenschaft und seiner starken Führungsrolle in dem Vorhaben, 2026 um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Sie investieren eine Menge Geld, um die Fabrik in Silverstone zu errichten.“

Watanabe weiter: „Wir wissen, dass das sehr schwierig und nicht so einfach ist. Aber wir brauchen gute Ziele, um gemeinsam mit Aston Martin unser Bestes zu geben. Deshalb haben wir uns zusammen mit Stroll und Toshihiro Mibe (Honda-CEO; Anm. d. R.) das Ziel gesetzt, in dem Jahr die Weltmeisterschaft zu gewinnen.“

Alonso bleibt an Bord
Und die Hälfte der Fahrerpaarung für 2026 steht bereits fest. Fernando Alonso bleibt dem Team erhalten und war von der Zusammenarbeit mit Honda überzeugt. Bleibt abzuwarten, wie es mit Lance Stroll weitergeht …

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele