17.04.2024 11:25

„Club 3“

Was muss ORF ändern? „Vieles, eigentlich alles!“

Der „Club 3“ auf krone.tv sorgt stets für Brisanz! Diesmal diskutierten Peter Westenthaler, Mitglied des ORF-Stiftungsrats, Meinungsforscher und Politikanalyst Christoph Haselmayer sowie „Krone“-Journalist Erich Vogl über die aktuellen Themen der Woche. Durch die Sendung führte Moderatorin Tanja Pfaffeneder. Und Westenthaler attackierte den ORF dabei in einer Tour. Auf die allererste Frage, was man ändern müsste, sagte er beinhart: „Vieles, um nicht zu sagen, alles!“ Er holte zum Rundumschlag aus.

In den letzten Jahren hat sich der österreichische Rundfunk (ORF) zu einem Schauplatz politischer und sozialer Diskussionen entwickelt und wurde auch durch das neue Gesetz inklusive Haushaltsabgabe zum Reibebaum.

Christoph Haselmayer, Peter Westenthaler, Erich Vogl, Tanja Pfaffeneder (von links nach rechts). (Bild: krone.tv)
Christoph Haselmayer, Peter Westenthaler, Erich Vogl, Tanja Pfaffeneder (von links nach rechts).

Stiftungsrat Peter Westenthaler skizziert in unserer Sendung, all jene Dinge, die seiner Ansicht nach auf dem Küniglberg schieflaufen.

„Club 3“ sehen Sie jeden Dienstag um 22.15 Uhr auf unserem linearen TV-Sender krone.tv!

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele