Förderung für Jungwirt

Wirtshausprämie hilft der Branche auf die Sprünge

Niederösterreich
14.04.2024 16:00

Das Anfang des Jahres ins Leben gerufene Wirtshaus-Paket hat voll eingeschlagen: 175 Gastgeber im ganzen Land wollen mit der Aktion ihre Betriebe modernisieren und attraktiveren. Jetzt kommt auch die „Wirtshaus-Prämie“ 14 Betrieben im ganzen Bundesland zugute – so auch einem Jungwirt im Weinviertel.

„Die eingereichten Projekte des Wirtshaus-Paketes 2024 umfassen ein Fördervolumen von vier Millionen Euro und lösen mehr als 20 Millionen an Investitionen aus“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Vergabe der ersten Übergabe der NÖ Wirtshausprämie von 10.000 Euro im Betrieb von Michael Fabich in Obermarkersdorf im Bezirk Hollabrunn.

Dieser Betrag geht zusätzlich an 14 Wirte im ganzen Land, die eine wichtige Versorgungsfunktion in den Regionen übernehmen. Stellvertretend hat die Landeshauptfrau einen besonderen Gastbetrieb für die Übergabe einer „Wirtshaus-Prämie“ ausgesucht.

Jungwirt hat sich Wunschtraum erfüllt
Die „Krone“ berichtete bereits über das modern eingerichtete Franz Josephs-Wirtshaus in Obermarkersdorf: Michael Fabich hat dort 2023 aus dem ehemaligen Kindergarten, den er einst selbst besuchte, einen Zubau mit schattigem Gastgarten errichtet und das Gebäude in eine Stätte des Genusses mit gut sortierter Weinkarte umgewandelt.

Nach Jahrzehnten ohne Gaststätte ist daraus ein lebendiger Treffpunkt für Alt und Jung geworden. „Wir bieten traditionelle Küche mit modernen Akzenten. Die zentrale Lage war für mich ausschlaggebend, dem Ort wieder mit einem wichtigen zentralen Treffpunkt neues gesellschaftliches Leben einzuhauchen“, so der Wirt.

Förderung belebt Dörfer und löst Investitionen aus
Anlässlich der stellvertretenden Übergabe für die restlichen 13 gut in Niederösterreich verteilten Wirtshausprämien, freute es Mikl-Leitner besonders, „dass auch viele junge Leute die Liebe zur Gastronomie entdecken und neue Betriebe nach traditionellen Vorbildern gründen.“ Ein Ziel der Aktion war auch, deutliche Investitionen auszulösen, die auch andere regionale Wirtschaftsbetriebe, etwa in der Baubranche oder im Handwerk, über die Förderinvestitionen zugutekommen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele