Mölzer angriffig:

„Hanger ist Kettenhund des Bundeskanzlers“

Im aktuellen „TV-Duell“ zwischen Andreas Mölzer und Eva Glawischnig auf krone.tv ging es unter anderem um den teilgeständigen Geheimdienstagenten Egisto Ott. Durch die Sendung führt Moderator Gerhard Koller. 

„Dieser leicht übergewichtige Karawanken-James Bond, der hat lange Jahre unter schwarzen Innenministern im BVT Karriere gemacht. Er war nach eigenen Angaben auch aktives SPÖ-Mitglied und, wie man jetzt hört, hat er auch unter Innenminister Kickl eine wichtige Rolle gehabt. Und er war einer, der sich bei den Mächtigen zuwe‘g‘haut hat. Das ist ja alles irre! Das ist ja alles wie eine groteske Realsatire“, meint Mitdiskutant Andreas Mölzer überspitzt. „Das Wort Groteske beschreibt es für mich zu klein. Es geht um ein Arbeiten gegen österreichische Interessen. Noch dazu das alles gegen Geld zu machen. Die suchen sich da ja oft so labile Persönlichkeiten oder jene, die enttäuscht sind“, meint wiederum die ehemalige Grünen-Politikerin Eva Glawischnig.

Hanger als Beitragstäter zu Politikverdrossenheit
Derartige geheimdienstliche Vorgänge für eine große fremde Macht müssten alle aufgeklärt und bestraft werden. Mölzer: „Aber jetzt ist wieder Wahlkampf und jeder rückt aus – auch dieser seltsame Doktor Hanger. Der ist ja der parlamentarische Kettenhund des Bundeskanzlers, der da jetzt Radau macht. Das ist ein Beitragstäter zur Politikverdrossenheit im Land.“ Glawischnig geht weiter: „Die ganz zentrale Frage ist: Warum und für wen hat Egisto Ott das alles gemacht? Klar ist, dass er das für Marsalek gemacht hat. Ich meine, Marsalek ist erwiesenermaßen ein Spion gewesen. Das kann man jetzt schon so sagen. Aber wer steckt sonst noch dahinter? Da muss es ja noch mehrere Hintermänner gegeben haben.“

Die ganze Sendung sehen Sie oben im Video!

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele