17.07.2012 11:36 |

Erfahrungsbericht

US-Torfrau Hope Solo: "Es gibt viel Sex bei Olympia"

Laut Hope Solo sind die Olympioniken nicht nur sportlich hochaktiv, sondern treiben es auch abseits der Wettkämpfe ziemlich bunt. Die schöne Torfrau des US-Damen-Teams hat in einem ESPN-Interview verraten, was sich im Olympischen Dorf wirklich abspielt. "Es gibt viel Sex bei Olympia", sagte die 30-Jährige, die 2008 in Peking mit ihren Mitstreiterinnen die Goldmedaille geholt hatte.

"Ich habe Sportler gesehen, die draußen Sex hatten, auf der Wiese, zwischen den Gebäuden. Manche lassen sich einfach gehen und sind richtig verdorben", berichtete Solo weiter. Offenbar hat sie auch einschlägige Erfahrungen gemacht, denn: "Ich war ebenfalls mit einer berühmten Person auf dem Zimmer." Namen nannte sie freilich keinen.

Dem IOC scheint die Freizügigkeit mancher Olympia-Teilnehmer bekannt zu sein, denn im Olympischen Dorf liegen nicht weniger als 150.000 Kondome bereit.

Rund 1.000 Athleten und Funktionäre sind am Montag in London angekommen, als das Dorf seine Pforten öffnete. Das 70 Sportler umfassende ÖOC-Team wurde am Montag in der Wiener Hofburg von Bundespräsident Heinz Fischer verabschiedet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten