Weltcup in Hinzenbach

„Wir wissen, worauf es bei dieser Schanze ankommt“

Oberösterreich
23.02.2024 17:00

Die Skisprung-Damen machen Halt in Hinzenbach. Die kleinste Weltcup-Schanze verspricht Spannung und die ÖSV-Springerinnen erklären, was die Besonderheit an der Schanze im Eferdinger Becken ist. Eine davon war zuvor auf luftigen Abwegen.

Anflug auf Hinzenbach! Nach rund drei Wochen Pause heben die Skispringerinnen heute im Eferdinger Becken ab. Wobei von „Abheben“ in Hinzenbach wohl kaum die Rede sein kann, die Schanze ist mit der Hillsize von 90 Metern die kleinste im gesamten Weltcup-Zirkus.

Wie „Hupfen im Stand“ fühle es sich an, habe in den letzten Jahren bereits mancher Top-Adler gescherzt. Doch worauf kommt es in Hinzenbach im Vergleich zu größeren Schanzen nun an?

„Du brauchst den perfekten Absprung, denn in der Luft kann man nicht viel rausholen – und dann muss man auf gute Noten hoffen“, weiß Julia Mühlbacher, die nachlegt: „Wir Österreicherinnen wissen, worauf es hier ankommt!“ Was auch Chiara Kreuzer bestätigt, die 2020 und 2023 über einen Sieg auf dieser Schanze jubeln durfte. „Hinzenbach ist für mich ein erfolgreiches Pflaster, obwohl mir Großschanzen lieber sind!“

Fußball im Training
„Die kleinen machen es insofern interessant, da die Abstände kleiner sind“, so die Gesamtweltcup-Dritte Eva Pinkelnig, die mit vollen Akkus nach Oberösterreich angereist ist. Denn die 35-Jährige nutzte ihre freie Zeit, um einen Absprung der anderen Art zu wagen! Pinkelnig machte nämlich mit ihren Skiern einen Sprung aus dem Helikopter!

„Das war ein richtig tolles Gefühl, gefolgt von einem guten Essen in der Hütte. Da kannst du Herz und Seele baumeln lassen“, so die Sportlerin des Jahres, die auch in ihrer Trainingsgestaltung auf Abwegen gewesen ist und einige Fußball-Einheiten mit einfließen lassen hat. „Ich hab’ früher gerne gespielt, neue Inputs sind im Training immer wichtig“, sagt der Bayern-Fan.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele