Bürgermeisterin tobt

Fehlender Brandschutz: Flüchtlingsheim geräumt

Steiermark
20.02.2024 21:17

Am Dienstag wurden 80 Asylwerber aus ihren Zimmern geholt, weil ihre Unterkunft in Spital am Semmering nicht den Brandschutz-Auflagen entsprach. Die Bürgermeisterin zeigt sich darüber überrascht.

Wegen brandschutzrechtlicher Bedenken mussten am Dienstag kurzerhand 80 Flüchtlinge ihre Unterkunft in Spital am Semmering verlassen.

Vor einem Monat war die Räumung angeordnet worden, nun ist die von der Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag gesetzte Frist abgelaufen. Die Gemeinde hatte im November 2023 mehrere Sicherheitslücken, die für die Bewohner zur Gefahr werden könnten, entdeckt.

Bürgermeisterin will sich gegen Entscheidung wehren
Bürgermeisterin Maria Fischer (SPÖ) wurde von der Räumung überrascht. Einige Maßnahmen seien bereits gesetzt worden und sie hätte mit einer Geldstrafe stattdessen gerechnet. Gemeinsam mit dem Betreiber will sie sich nun gegen die Entscheidung wehren und zieht Anwälte hinzu. Die Asylwerber, darunter auch Kinder, werden inzwischen in Traiskirchen und in Kärnten untergebracht.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele