Unbeständiges Wetter

Bis zu 17 Grad: Es bleibt weiter viel zu warm

Österreich
15.02.2024 12:01

Weiterhin viel zu warm für Februar bleibt es auch am kommenden Wochenende. So werden in ganz Österreich zweistellige Temperaturen mit bis zu 17 Grad erwartet. Allerdings wird es in weiten Teilen des Landes immer wieder regnen.

Freitagfrüh gibt es regional etwas Nebel oder Hochnebel besonders im Donauraum, im Waldviertel oder in Beckenlagen im Süden. Abgesehen davon scheint tagsüber für längere Zeit die Sonne und nur ein paar lockere Wolkenfelder ziehen vorüber. Im Westen zieht aber bald mehrschichtige und dichtere Bewölkung auf. Die Höchstwerte liegen je nach Nebel und Sonne zwischen acht und 17 Grad.

Eine Kaltfront überquert am Samstag von Nordwesten her Österreich. Im Osten und Süden schließen sich bald letzte Wolkenlücken, sonst ist es meist von der Früh weg wolkenverhangen und trüb. Am Vormittag setzt vom Tiroler Unterland bis ins Waldviertel Regen ein und breitet sich bis zum Abend auf weite Teile des Landes aus. Die Schneefallgrenze liegt für die Jahreszeit ungewöhnlich hoch zwischen 1700 und 2100 Metern Seehöhe. Die Temperaturen liegen zwischen acht und 14 Grad.

Am Sonntag überwiegen zunächst die Wolken und stellenweise fallen im Süden ein paar Regentropfen. Tagsüber lockern die Wolken im Westen sowie im Donauraum aber langsam auf und zeitweise kommt die Sonne zum Vorschein. Die Höchstwerte liegen zwischen acht und 15 Grad.

Zitat Icon

„Einerseits ist für die hohen Temperaturabweichungen die Großwetterlage verantwortlich, andererseits spielt aber auch die Erderwärmung eine erhebliche Rolle, da die Wassertemperaturen des Nordatlantiks weiterhin rekordwarm für die Jahreszeit sind

Nikolas Zimmermann, Meteorologe der Österreichischen Unwetterzentrale

Am Montag ist anfangs im Süden und Osten noch mit sonnigen Phasen zu rechnen. Insgesamt ist der Himmel aber meist wolkenverhangen und zeitweise ist Regen zu erwarten. Am ehesten trocken bleibt es im Süden. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus vier und plus fünf Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen sechs und zwölf Grad.

Im Süden, Südosten und äußersten Osten steht am Dienstag zeitweiliger Sonnenschein auf dem Programm. Sonst gibt es einige Wolkenfelder, die Sonne zeigt sich nur kurz. Vor allem von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich sind einige Regenschauer einzuplanen, die Schneefallgrenze pendelt zwischen 800 und 1100 Meter Seehöhe. Zum Abend hin werden die Schauer seltener und die Wolken lockern langsam auf. Die Tiefsttemperaturen betragen minus zwei bis plus sechs Grad, die Tageshöchsttemperaturen fünf bis zwölf Grad.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele