Mi, 15. August 2018

In tausend Scherben

25.05.2012 09:25

Prosecco-Flasche explodiert: Kellnerin im Gesicht verletzt

Schock für eine junge Kärntnerin in einem Sport- und Wellnesshotel am Achensee in Tirol: Als die 20-Jährige am Dienstagnachmittag eine Lieferung Prosecco entgegennahm und die Schachteln auspacken wollte, explodierte eine der Flaschen in ihrer Hand und zerbarst in tausend Scherben - einige trafen die Althofnerin im Gesicht.

Sandra K. aus Treibach-Althofen hat noch immer einen Schock: "Ich hatte gerade eine Lieferung Prosecco übernommen, den wir unseren Gästen probeweise anbieten wollten. Als ich eine Flasche aus der Schachtel nahm, gab es plötzlich einen lauten Knall und die Flasche explodierte förmlich in meiner Hand."

Das Glas zerbarst in tausend Scherben, erinnerte sich die 20-Jährige: "Einige trafen mich auch im Gesicht und am Kopf." Sofort wurden Notarzt und Polizei verständigt. Die Althofnerin musste im Krankenhaus genäht werden. Außerdem leidet sie unter einem Schädel-Hirn-Trauma und ist krankgeschrieben.

Samo Kupper vom Science Center "Expi" darüber, was zum Zerbersten der Prosecco-Flasche geführt haben könnte: "Es könnte ein Materialfehler gewesen sein. Oder die Glasflasche hatte beim Transport einen Sprung bekommen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.