Mo, 20. August 2018

Rauswurf als Folge

24.04.2012 12:59

Sperrmüllsammler entpuppt sich als Sexunhold

Eine 45-jährige Oststeirerin ist Opfer eines Sexunholds geworden: Die Frau wollte einem Sperrmüllsammler, der um Gerümpel, Geld und Essen gebeten hatte, eine Jause machen. Doch während sie die Lebensmittel in ein Sackerl gab, schlich sich der Verdächtige in das Haus, versuchte die Frau auszuziehen, sie zum Sex zu überreden und entblößte sich. Doch die Frau setzte sich zur Wehr und warf den Mann hinaus.

Der Vorfall hatte sich bereits am Donnerstag gegen 11.30 Uhr im Stadtgebiet von Weiz zugetragen, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag mit. Einer von drei Sammlern läutete an der Tür der gerade allein anwesenden 45-Jährigen. Als sie ihm keinen Sperrmüll oder Geld geben wollte, bat der junge Mann um eine Jause. Die Oststeirerin willigte ein und ging in die Küche, ließ aber die Eingangstür offen.

Ehemann erstattet Anzeige
Plötzlich stand der Verdächtige hinter ihr und versuchte, ihr die Jogginghose hinunterzuziehen. Die Frau stieß den Mann weg, woraufhin er sich auszog und sie zum Sex bewegen wollte. Doch die Frau packte den Unhold und bugsierte ihn vor die Tür.

Später schilderte die 45-Jährige den Vorfall ihrem Ehemann, der sofort Anzeige erstattete. Die Fahndung nach dem Kastenwagen, mit dem die Männer vor dem Haus gestanden hatten, führte zum 26-jährigen Verdächtigen. Er leugnet die sexuelle Belästigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.