Mann stieß Polizisten

Familienstreit: Frau hatte blauen Fleck im Gesicht

Wien
11.12.2023 15:55

Nachdem Polizisten Montagfrüh wegen eines Familienstreits gerufen wurden, wurde einer von ihnen von einem stark alkoholisierten Mann gestoßen. Die Frau hingegen hatte einen blauen Fleck im Gesicht, der aggressive Mann Beulen am Kopf. Er wurde festgenommen.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden Montagfrüh zu einem Vorfall in einem Einfamilienhaus gerufen, der auf einen Streit zwischen Familienmitgliedern hindeutete. Vor Ort trafen sie auf mehrere sichtlich aufgebrachte Personen, die jedoch keine weiteren Informationen zu dem Vorfall preisgeben wollten.

Blauer Fleck im Gesicht
Dennoch schien es den Beamten, als hätte es zuvor eine Auseinandersetzung zwischen den Anwesenden gegeben. Ein offensichtlich stark alkoholisierter Mann im Alter von 45 Jahren wies Beulen am Kopf auf, während seine 43-jährige Gattin einen blauen Fleck im Gesicht hatte.

Die Beamten versuchten, Informationen von der Frau zu erhalten, doch der 45-Jährige versuchte, sie aus dem Haus zu drängen. Als ihm dies nicht gelang, griff er einen der Beamten an und wurde daraufhin festgenommen. Bei der Durchsuchung der Person stellten die Beamten bei dem 45-Jährigen eine Substanz, ähnlich wie Kokain, sicher. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Streits sind noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele