Kollision in Kreuzung

Sechs Kinder bei Unfall mit einem Bus verletzt

Oberösterreich
06.12.2023 20:34

Das hätte schlimmer ausgehen können: In dem Omnibus in Wels saßen zum Zeitpunkt des Unfalls 38 Personen, die meisten davon Kinder. Zwar gab es sieben Verletzte, die Blessuren dürften zum Glück aber nicht allzu schlimm gewesen sein: Eine 20-Jährige und ein Kind mussten zur ambulanten Behandlung ins Spital.

Der Omnibus war Mittwochnachmittag, gegen 13.15 Uhr, in der Hans-Sachs-Straße in Wels unterwegs. Darin saßen 30 Kinder und acht Erwachsene.

Der Busfahrer, ein 55-jähriger Kosovare aus Wels, lenkte das Fahrzeug in eine Kreuzung - ebenso wie ein 54-jähriger Ungar sein Sattelkraftfahrzeug. In der Kreuzung kam es dann zur Kollision. Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Sieben Fahrgäste verletzt

Die Folgen allerdings schon: Sieben Fahrgäste des Busses wurden bei dem Unfall leicht verletzt, darunter sechs Kinder: ein siebenjähriger und ein zehnjähriger Bub sowie vier Mädchen (sechs, acht, neun und zehn Jahre alt).

Zum Glück: Nur ein Kind musste zur ambulanten Behandlung ins Spital gebracht werden, ebenso wie eine 20-jährige Welserin.

Die Kreuzung war in diesem Bereich für etwa zwei Stunden erschwert passierbar.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele