COP28 in Dubai

Alternativen zu Klimakonferenzen?

Klima
30.11.2023 17:00

Mehr erneuerbare Energien, CCS, 1,5-Grad-Ziel: Auf der Weltklimakonferenz in Dubai wird es wieder schöne Versprechen geben. Helga Kromp-Kolb ist Expertin für Klimaschutz und hat für mangelnde Maßnahmen der Politiker gegen den Klimawandel einen anderen Vorschlag parat. 

Die heuer erstmals durchgeführte globale Bestandsaufnahme belegt, dass der Politikprozess, wie von den Klimakonferenzen (COP) gesteuert, zu langsam ist. 

Fokus auf Entwicklungsländer
Andere Ansätze sollten daher parallel verfolgt werden: etwa Koalitionen der Willigen, wie die Beyond Coal and Gas Alliance (Zusammenschluss von Staaten, die bereit sind, schneller zu reduzieren), oder bilaterale Verträge, wie zwischen USA und China oder zwischen Industrie- und Entwicklungsländern: Mit Technik und Geld wird Entwicklungsländern geholfen, ihr Treibhausgasbudget nicht auszuschöpfen, und den Industrienationen Teile zu überlassen, damit diese ihres nicht überziehen. 

Indirekt könnte staatliche Risikoabfederung dem Klimaschutz dienen, wenn das im globalen Norden Investitionen reichlich vorhandene Geld, etwa jenes von Pensionsfonds, dem globalen Süden zum Ausbau von erneuerbarer Energie verfügbar gemacht wird. 

Idee einer Haftstrafe
Auch die Ausweitung der Delikte, die vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verfolgt werden, auf ein 5. Delikt, Ökozid, wäre ein Hebel, denn dann könnten in jedem der 123 Unterzeichnerstaaten Politikerinnen und Politiker oder Entscheidungsträger der Wirtschaft wegen mangelnden Klimaschutzes verhaftet und persönlich belangt werden. 

Die COP28 bietet die Gelegenheit, auch solche Ideen auszuhandeln. 

Schreiben Sie uns!

Sie haben Fragen zur Klimakrise? Dann schreiben Sie uns doch an klimakrise@kronenzeitung.at

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele