Jugendliche Top-Drei

Albon-„Busserl“ sorgt für verfrühtes Trainingsende

Formel 1
18.11.2023 06:30

Williams-Pilot Alex Albon küsste rund fünf Minuten vor dem Ende des dritten Freien Trainings von Las Vegas die Wand. Durch dieses „Busserl“ verlor er seinen Reifen, weshalb die Session gestoppt und gar nicht mehr fortgesetzt wurde.

Als die Fahrer ihre roten Reifen anstecken wollten, war das Training auch schon wieder vorbei. Albon berührte die Wand, verlor seinen Reifen und beendete so für alle Formel-1-Piloten das Training.

Die Top-Drei sind wohl an Jugendlichkeit kaum zu überbieten: Mercedes-Pilot George Russell gelang die Schnellste Runde, dahinter klassierten sich Oscar Piastri und Logan Sargeant ein. Erst danach kommen das Red-Bull-Duo Verstappen/Perez.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele