Mo, 25. Juni 2018

Swiss-Ski-Streit

23.03.2012 12:23

Stefan Abplanalp wird nun Damen-Trainer in Norwegen

Der von Swiss Ski vor die Tür gesetzte Trainer Stefan Abplanalp wird neuer Damen-Speedchef in Norwegen. Der 38-jährige Schweizer wird aber nicht nur die Norwegerinnen coachen, sondern auch zwei bis drei Schwedinnen.

Mit Lotte Smiseth Sejersted, Ragnhild Mowinckel und Annie Winquist hat Abplanalp auch drei norwegische Junioren-Weltmeisterinnen im Team.

Erst am Donnerstag war mit Mauro Pini der Cheftrainer des Schweizer Damenteams zurückgetreten (siehe Infobox).

Doch kein Alkoholproblem
Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann hatte bereits beim Weltcupfinale in Schladming Abplanalp vom Vorwurf, ein Alkoholproblem zu haben, reingewaschen. "Der Schritt erfolgte aus disziplinarischen Gründen, auf die wir nicht näher eingehen", sagte Lehmann damals. Zwischen Lehmann, Verbandspräsident Andreas Wenger und Abplanalp liefen die Telefondrähte in den letzten Tagen heiß, um die Affäre doch noch einvernehmlich beizulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.