Thriller-Remake

Mark Wahlberg im Wettlauf gegen die Zeit: “Contraband”

Kino
14.03.2012 14:31
"Contraband" bedeutet so viel wie "verbotene Ware". Das entsprechend betitelte US-Thriller-Remake (Kinostart: 16. März) des isländischen Kinohits "Reykjavik Rotterdam" führt das Publikum rasch ins raue Schmugglermilieu, aus dem sich der Ehemann und Vater Chris Farraday eigentlich zurückgezogen hat, in das er nun aber wider Willen noch einmal eintauchen muss. Mark Wahlberg gibt die Hauptfigur mit Präsenz.

Wahlberg hat den Film, der von den Originalschauplätzen nach New Orleans und Panama versetzt wurde, auch produziert, in weiteren Hauptrollen sind Kate Beckinsale, Giovanni Ribisi und Ben Foster zu sehen. Regie führt Baltasar Kormakur, im Original als Hauptdarsteller zu sehen. Eine klassische Kopie hatte aber niemand im Sinn.

"Ich hatte am Anfang die Befürchtung, dass Baltasar vielleicht von mir erwartet, seine Performance einfach zu kopieren", sagte Wahlberg in einem Interview. "Meine Befürchtungen haben sich aber nicht bestätigt, überhaupt sehe ich 'Contraband' als eigenständige Weiterentwicklung des Stoffs." Wahlberg überzeugt im Film mit smarter Coolness, wenn er als Farraday die alten Kontakte reaktiviert, um den kleinen Bruder seiner Frau zu retten.

Gemeinsam heuern sie auf einem alten Frachtschiff an, mit dem sie im großen Stil Falschgeld aus Panama nach New Orleans schmuggeln wollen. Alles wirkt perfekt geplant, die früheren Handgriffe sitzen noch, der alte Job weckt beinahe nostalgische Gefühle. Doch dann platzt der Deal - und gejagt von Polizei und Zollbehörden beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn zu Hause ist Farradays Familie im Fadenkreuz der lokalen Drogenmafia. 

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Das packende Kriminaldrama des isländischen Regisseurs Baltasar Kormakur ist ein veritabler Überraschungshit. Zeitdruck, Hochspannung, Lebensgefahr und gut platzierte Action-Sequenzen heizen der Schmuggleroperation kontinuierlich ein. Dass die Statik der Spannungsbögen hält, ist nicht zuletzt einem glaubwürdig agierenden Mark Wahlberg zu verdanken, der megafit als draufgängerischer Familienvater überzeugt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele