Mi, 20. Juni 2018

Tipps zum Sparen

16.03.2012 08:44

So sicherst du dir satte Rabatte beim Möbelkauf

Neue Einrichtung kann schnell zu einem teuren Vergnügen werden - vor allem wenn das Möbelstück einige Jahre halten muss und ein gewisses Mindestmaß an Qualität bieten sollte. Wie du beim Möbelkauf zu attraktiven Rabatten kommst, erfährst du hier.

Eines gleich vorweg: Wie viel du an Rabatt herausholen kannst, hängt nicht zuletzt davon ab, in welcher Preiskategorie du dich bewegst. Bist du bei einem Billigstanbieter und kaufst ein Aktionsprodukt, ist dieses Angebot meist schon so knapp kalkuliert, dass wirklich kein Rabatt mehr gegeben werden kann. Aber natürlich kannst du es versuchen.

Gute Chancen hast du dagegen bei Möbeln, die preislich im Mittelfeld oder darüber angesiedelt sind. Hier kannst du sehr gute Qualität zu einem vergleichsweise günstigen Preis herausverhandeln. Mit diesen Stücken hast du dann auch länger deine Freude als mit Diskontangeboten, da diese meist schon nach kürzester Zeit Abnutzungserscheinungen zeigen.

Tipp 1 – Preisvergleich
Leider ist es meist unumgänglich, sich vor Ort in einigen Möbelhäusern umzusehen. Das ist wichtig, damit du einen Überblick bekommst, wer welche Qualität zu welchem Preis anbietet. Denn so kannst du die einzelnen Anbieter gegenseitig etwas im Preis nach unten verhandeln.

Tipp 2 – Aktionen ausnutzen
Sind gerade keine attraktiven Angebote verfügbar, erkundige dich beim Verkäufer, wann dieser erfahrungsgemäß damit rechnet. Denn meist haben Möbelhäuser rollierende Aktionspläne, die sich jedes Jahr wiederholen. Hast du daher noch etwas Zeit, bis du dich einrichten willst, solltest du nachfragen, wann es am günstigsten ist. Meist sind auch in dieser Branche Sommerschlussverkäufe bzw. Lagerabverkäufe gegen Ende des Jahres üblich.

Tipp 3 – Nachverhandeln
Gerade beim Möbelkauf erwarten die meisten Verkäufer, dass du nachverhandelst. Bis zu zehn Prozent sind meistens drin. Eine gute Verhandlungsbasis hast du, wenn du mehrere Räume im selben Möbelhaus einrichtest, da du dann ein größeres Einkaufsvolumen bringst. Auch wichtig: das entsprechende Auftreten. Achte darauf, dich gut gekleidet auf Rabattjagd zu begeben – man begegnet dir anders, wenn man annimmt, dass du ein "guter" Kunde bist, da man sich auch zukünftig mehr Geschäft mit dir erhofft.

Tipp 4 – Zusatzleistungen
Ist beim Preis selbst nicht allzu viel zu machen, solltest du versuchen, über Zusatzdienste etwas herauszuholen: Lieferung und Montage können auch einige Hundert Euro ausmachen, genauso wie das Anschließen von Elektro- bzw. Wasseranschlüssen. Auch die Altmöbelentsorgung ist ein Punkt, bei dem du ansetzen kannst.

Tipp 5 – Gutscheine
Erkundige dich bei deinem Arbeitgeber, ob es möglicherweise vergünstigte Gutscheine für das von dir ausgewählte Möbelhaus gibt. Gerade bei größeren Firmen bestehen oft über den Betriebsrat Abkommen, mit denen du einen 10-Euro-Gutschein um neun Euro bekommst – und somit zehn Prozent sparst. In kleineren Firmen kannst du dir eventuell dein Weihnachtsgeschenk als Gutschein verhandeln. Sonst einfach im Bekanntenkreis verkünden, was du brauchst, und es dir zum Geburtstag schenken lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.