Mo, 22. Oktober 2018

Zeig her deine Füße!

13.03.2012 09:09

Farbe und Plateau: Die Schuhtrends im Sommer 2012

Colour Blocking, Flammen und Flügerl, Plateau und Plastik: Das sind die Trends fürs Schuhregal im Frühling und Sommer 2012, die Designer wie Prada, Dior, Moschino oder Marc Jacobs in den Läden stehen haben. Wer's lieber etwas sparsamer fürs Börsel mag, darf sich aber ebenfalls auf einen vielseitigen Schuhsommer freuen.

Die Füße werden aufatmen, denn im Frühjahr und Sommer dominieren gut tragbare Absatzhöhen. Zwar ist Plateau in der kommenden Saison ein Muss, aber dank der dicken Sohle werden sogar bis zu fünfzehn Zentimeter zu einer mehr oder weniger bequemen Absatzhöhe. Aber auch sogenannte Flats, also flache Schuhe, dürfen im Frühjahr und Sommer in keinem Schuhschrank fehlen, beispielsweise in Form von Herrenschnürschuhen, die dank bunter Farben und Lackleder viel femininer wirken als in vergangenen Saisonen.

Must-Have für Schuhliebhaberinnen ist dieses Jahr der Keilabsatz. Auf ein Modell mit Materialmix, also etwa Holz mit Bast, zurückgreifen. Ebenso angesagt: Colour Blocking. Kräftige Farben wie Orange, Rot, Vanillegelb, Eis- und Königsblau sowie Türkis werden kunterbunt miteinander kombiniert und bilden vielfach einen perfekten Kontrast zu nudefarbener Mode.

Auch das Marinethema bleibt dieses Jahr im Sommer Trend. Die Streifen auf dem Schuh kombinieren echte Fashionistas mit Sternen oder Punkten auf der Kleidung. Weiß kommt im Sommer eigentlich nie aus der Mode – dieses Jahr ist es in vielen Nuancen in den Schuhregalen zu finden. Toll: Mehrere Weißtöne miteinander kombinieren. Sommerstiefel gibt es nur noch wenige Modelle, schon die Designer setzten eher auf Stiefeletten. Dabei darf man ruhig auch etwas mutiger sein: Einen Plastikschaft zu bronzefarbenem Leder gab es beispielsweise bei Marc Jacobs zu sehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.