Krone Plus Logo

Vom Finanzminister

Neuer Gemeindebund-Chef: „Wollen eine Milliarde“

Steiermark
17.09.2023 06:00

Der altgediente steirische Bürgermeister Erwin Dirnberger leitet nach dem Rückzug von Alfred Riedls vorübergehend den österreichischen Gemeindebund und ist bei den Finanzausgleich-Verhandlungen voll gefordert. Was er fordert und warum ihn das neue Amt auch auf Dauer reizt.

Es ist eine ÖVP-Karriere in der zweiten Reihe wie aus dem Lehrbuch: Seit 1990 Bürgermeister von St. Johann-Köppling (seit der Fusion 2015 Söding-St. Johann), seit fast 30 Jahren Landtagsabgeordneter, Präsident des steirischen Gemeindebunds seit dem Jahr 2007. Erwin Dirnberger ist ein Politiker, der besonnene Verhandlungen polemischen Auseinandersetzungen vorzieht. Seit wenigen Wochen steht er plötzlich an vorderster Front bei einem der heikelsten innenpolitischen Themen Österreichs: dem Finanzausgleich.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele