12.09.2023 09:00

Kritik an Selmayr:

„Der führt sich auf wie ein Kolonial-Offizier“

Andreas Mölzer feuert im aktuellen „TV-Duell“ zwischen Eva Glawischnig und ihm auf krone.tv eine klare Breitseite gegen den hohen EU-Repräsentanten in Österreich, Martin Selmayr. Dieser hat vor einigen Tagen ja gemeint, Österreichs milliardenschwere Gaszahlungen an Russland seien „Blutgeld“.

„Wir kriegen billiges Gas aus Russland - das war jahrzehntelang super!“ Selmayr würde sich aufführen wie ein Kolonial-Offizier, „der nur der EU in Brüssel verpflichtet ist und glaubt, in Österreich anschaffen zu können“, so Mölzer. Auch Eva Glawischnig geht auf Distanz zum EU-Repräsentanten: „Diese Sprache ist nicht angemessen. Das Wort ,Blutgeld‘ ist zu viel.“

Weitere interessante Details aus der aktuellen Diskussionssendung - etwa ob Martin Selmayr nun rücktrittsreif ist -, sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele