Neo-Trainer eiskalt

Luis Enrique streicht PSG-Starspieler aus CL-Kader

Fußball International
07.09.2023 16:56

Marco Verratti wird in der heurigen Champions-League-Saison keine Rolle spielen. Der 30-jährige Mittelfeldstar wurde von Trainer Luis Enrique aus dem Kader gestrichen. 

Hintergrund dieser Entscheidung könnte wohl ein anstehender Wechsel des Italieners sein. Seit einigen Wochen wird Verratti mit dem katarischen Klub al-Arabi in Verbindung gebracht. Zwar seien noch einige Details zu klären, grundsätzlich sollen die beiden Klubs jedoch schon eine Einigung erzielt haben, heißt es.

Seit 2012 steht Marco Verratti bei PSG unter Vertrag. (Bild: APA/AFP/LOIC VENANCE)
Seit 2012 steht Marco Verratti bei PSG unter Vertrag.

Mission gescheitert
2012 war der Mittelfeldprofi von Delfino Pescara in die französische Hauptstadt gewechselt, ist somit der dienstälteste Spieler des Ligue-1-Meisters. Nach 13 Jahren soll das Kapitel PSG für Verratti jedoch zu Ende gehen, der Traum, mit den Parisern die Königsklasse zu gewinnen, wird somit allem Anschein nach unerfüllt bleiben ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele