Mega Comeback

Der „Wiener Hip Hop Ball“ kehrt wieder zurück

Adabei Österreich
05.09.2023 18:00

Hip-Hop-Fans aufgepasst! Bald vereint der „Wiener Hip Hop Ball“ wieder Tradition und Moderne und die Wiener-Szene kann sich auf dieses Comeback freuen. Schauplatz hierfür ist der „Kursalon Wien“. Die Kickoff-Veranstaltung gab es letzte Woche im „Maya Garden“, wo auch Tanz-Ikone Thomas Schäfer-Elmayer mit dabei war.

Es ist wohl das größte Comeback, dass sich die Wiener Szene je gewünscht hat. Der „4. Wiener Hip Hop Ball“ kehrt zurück und öffnet am 02.03.2024 im eleganten Kursalon Hübner seine Pforten. Das Event ist vielversprechend und macht der bevorstehenden Ballsaison Konkurrenz. Traditionelle Ballkultur trifft auf modernen Hip Hop und verbindet somit beide Generationen. Dresscode des Abends sind edle Haute-Couture-Kleider, die mit stilechten Sneakers zum urbanen Walzer-Tanz einladen. 

Auch diesmal wird man Österreichs bekanntesten Tanzlehrer Thomas Schäfer-Elmayer am „4. Wiener Hip Hop Ball“ wieder finden. (Bild: Stefan Joham)
Auch diesmal wird man Österreichs bekanntesten Tanzlehrer Thomas Schäfer-Elmayer am „4. Wiener Hip Hop Ball“ wieder finden.
Der „Wiener Hip Hop Ball“ war in den Jahren 2016 und 2017 ein voller Erfolg. (Bild: Hannes Winkler)
Der „Wiener Hip Hop Ball“ war in den Jahren 2016 und 2017 ein voller Erfolg.
Zitat Icon

„Uns allen liegt es am Herzen, eine Plattform zu schaffen, die Tradition und Moderne miteinander vereint, denn der Hip Hop Ball ist mehr als nur eine Party“.

Sajeh Tavassoli

Den fulminanten Startschuss für dieses wiederkehrende Ereignis gab es letzte Woche im neu eröffneten „Maya Garden“ (Restaurant am Handelskai). Viele Partner und Sponsoren so wie die renommierte Marke adidas und der Radiosender Radio Energy Österreich kamen zusammen, um eine gemeinsame Vision zu verwirklichen. Für die Organisatoren Sajeh Tavassoli, Markus Steinwender und Nasim Tavassoli war der Höhepunkt des Abends, die Präsenz von Thomas Schäfer-Elmayer, einer Tanz-Ikone der Wiener Ballkultur. Seine Anwesenheit unterstrich eindrucksvoll die Verbindung beider Welten und spiegelte den zeitgenössischen und bedeutsamen Moment wider. 

Die „Wiener Hip Hop Ball“ Organisatoren: Sajeh Tavassoli, Markus Steinwender und Nasim Tavassoli. (Bild: Max Roederer)
Die „Wiener Hip Hop Ball“ Organisatoren: Sajeh Tavassoli, Markus Steinwender und Nasim Tavassoli.

Wie auch im Jahr 2016 und 2017 (2020 wurde der Ball aufgrund von Corona abgesagt) ist Österreichs bekanntester Tanzlehrer für die Eröffnungszeremonie, den sogenannten „Urbanen-Walzer“ zuständig. 

„Weitere Informationen sowie Programmhighlights findet man auf der Webseite des „Wiener Hip Hop Balls“ sowie auf den Social-Media-Kanälen. Wer Teil dieses Spektakels sein möchte, sollte sich beeilen, denn die ersten „Early Bird“-Tickets sind schon vergriffen und die Nachfrage ist enorm hoch. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele