Wertlose Geldscheine

Pärchen nutzte Hilfsbereitschaft für Betrug aus

Oberösterreich
21.08.2023 21:12

Seine Hilfsbereitschaft hat einen 35-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck um 800 Euro erleichtert. Der Mann wechselte sein Geld in rumänische Lei, weil er um Hilfe gebeten wurde. Erst später bemerkte der Gutgläubige, dass die Geldscheine, die ihm angedreht wurden, seit 2006 ungültig sind.

Der skurrile Betrugsfall spielte sich in Unterach ab. Dort sprach Montagabend ein Pärchen mit einem rumänischen Fahrzeug einen 35-Jährigen bei einer Bushaltestelle an. Sie hätten eine Panne, gab das Pärchen vor, würden dringend Bargeld benötigen. Aber eine Bank würden sie nicht mehr aufsuchen können. Ob er, der nette Herr, nicht ihre rumänischen Lei in Euro wechseln könnte.

Hilfsbereiter Mann hob Geld ab
Der 35-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck ließ sich überreden, hob sogar extra noch mehrere hundert Euro ab und tauschte sie wie gewünscht gegen die Lei. Einige Zeit später wurde der hilfsbereite Mann stutzig und suchte im Internet nach den Sicherheitsmerkmalen der ausländischen Währung. Dabei bemerkte er: Die Scheine, die ihm das Pärchen andrehte, sind seit 2006 ungültig und damit wertlos. Da war das Pärchen natürlich schon über alle Berge. Die Ermittlungen laufen. Nach den beiden Verdächtigen wird gefahndet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele