Was ist das?

Österreicher finden „seltsame Kreatur“ auf Strand

Wien
08.08.2023 20:52

Was ist das? Diese Frage hat sich ein Wiener Pärchen in seinem Urlaub auf der idyllischen griechischen Insel Kreta gestellt, als es einen schaurigen Fund (siehe Foto oben) auf dem Strand gemacht hatte. Worum es sich bei der „seltsamen Kreatur“ handelt, konnte Meeresbiologe Daniel Abed-Navandi aus dem Haus des Meeres der „Krone“ aufklären.

Ziemlich gruselig sah das leblose Wesen aus, welches am Montag auf einem Strand von Kreta gestrandet war. Ein Pärchen aus Wien, das dort aktuell auf Urlaub ist, hatte den Fund gemeinsam mit einigen anderen Urlaubern gemacht. 

(Bild: „Krone“-Leserreporter)

Schnell startete das Urlaubspärchen mit der Eigenrecherche. Zuerst wurde vermutet, es würde sich bei dem Tier um eine delfinartige Kreatur handeln, die bislang nur in Mexiko und auf Kreta gesichtet worden war - sicher war man sich allerdings nicht. Um Klarheit zu schaffen, erkundigte sich die „Krone“ schließlich bei Daniel Abed-Navandi, dem stellvertretenden Direktor im Haus des Meeres.

Experte aus dem Haus des Meeres löst Rätsel
„Auf dem Foto ist eine Muräne (Muraena helena) zu sehen“, stellte Abed-Navandi klar. Die Mittelmeer-Muräne ist normalerweise ein versteckt lebender, nachtaktiver Räuber.

Werden auch als „Schrecken der Meere“ bezeichnet
Das Pärchen kann von Glück sprechen, dass das schlangenartige Tier bloß leblos an den Strand gespült wurde. Der Raubfisch mit kräftigem Gebiss und spitzen Zähnen kann nämlich schlimme Wunden verursachen. Einige Muränenarten sind außerdem giftig und werden als „Schrecken der Meere“ bezeichnet.

Abed-Navandi stellte jedoch klar: „Lebend sehen sie allerdings nicht so gruselig aus.“ 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele