02.01.2012 13:39 |

Scheibe zerschossen

US-"Revolvermann" rettet 3 Kinder aus abgestürztem Auto

Chris Willden (Bild) ist der Held der Stunde in den USA. Zusammen mit weiteren Helfern schaffte es der 35-Jährige am Wochenende, drei kleine Kinder aus einem in einen Fluss gestürzten Pkw zu befreien. Weil sich die Türen des Wagens nicht öffnen ließen, griff Willden kurzerhand zu seiner Pistole und schoss eine Fensterscheibe ein. Die Kinder sowie der Fahrer des Unfallautos überlebten.

Der 46-jährige Pkw-Lenker aus Logan im Bundesstaat Utah hatte laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AP bei winterlichen Verhältnissen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Sein Auto überschlug sich und landete im eisigen Logan River.

Der Unfalllenker schaffte es offenbar, sich selbst aus dem Auto zu befreien. Seine neunjährige Tochter, der erst vierjährige Sohn sowie ein weiteres neunjähriges Mädchen seien aber in dem Pkw gefangen gewesen. Augenzeuge Willden: "Der Mann war in Panik, versuchte alles, um die Türen zu öffnen, doch die bewegten sich nicht."

Fenster aufgeschossen, Gurt abgeschnitten
Willden - selbst Vater von drei Kindern - und weitere Zeugen (unter ihnen auch Willdens Vater) sprangen daraufhin ins Wasser. Willden hatte neben seiner Glock-Schusswaffe auch ein Klappmesser bei sich, womit er einen Sicherheitsgurt abschnitt. Mit vereinten Kräften schaffte man es, die Kleinen aus dem Wagen zu retten.

Die beiden Kinder des Unfalllenkers wurden ins Krankenhaus geflogen, zumindest eines musste reanimiert werden. Sie sollen sich nach einer Nacht auf der Intensivstation wieder auf dem Weg der Besserung befinden. Der Vater und das andere Mädchen blieben unverletzt.

"Es gab hier einfach eine Mission zu erfüllen. In meiner Familie ist es normal, anderen zu helfen", wird Willden von der AP zitiert. Der 35-Jährige aus der Stadt Ogden ist ehemaliger Exekutivbeamter und derzeit beim US-Verteidigungsministerium beschäftigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter