Fr, 17. August 2018

Kardinäle als "Joker"

12.12.2011 16:57

Bregenzer Schüler fahren für Latein-Test in den Vatikan

Da kann ja eigentlich (fast) nichts mehr schiefgehen - mit Gottes Segen und mitten im Vatikan absolviert eine Latein-Klasse aus dem Ländle Ende Dezember eine Schularbeit in der Fremdsprache. Dadurch soll die Bedeutung des Unterrichtsfaches verdeutlicht werden. Witzig: Bei der Aktion stehen Kardinäle als "Telefon-Joker" bereit.

Für Reinhard Peter vom Sacré Coeur Riedenburg in Vorarlberg ist keine Idee zu skurril oder aufwendig, um damit das Unterrichtsfach Latein zu fördern. Schon zweimal hat der Vorarlberger öffentliche Schularbeiten organisiert, in der Albertina hat sich dazu sogar der Bundespräsident eingefunden. Heuer verschlägt es den Pädagogen und die "jungen Römer" ins Herz der Ewigen Stadt, genauer gesagt in den Vatikan.

Kardinäle stehen als "Telefon-Joker" zur Verfügung
Am 20. Dezember wird die Gruppe aus dem Ländle dort den Test absolvieren. Schüler aus insgesamt drei Klassen der renommierten Anstalt werden daran teilnehmen und sich an christlichen und weihnachtlichen Texten versuchen. Ganz nach dem Motto: Puer natus est - ein Kind ist uns geboren. Und wenn die Kids mit dem Latein am Ende sind, stehen via Mobiltelefon kirchliche Würdenträger und Kardinäle als "Telefon-Joker" zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.