Mi, 15. August 2018

London '12 in Gefahr

12.12.2011 16:45

Millionenbetrug im Behindertensport-Verband

Schock in Österreichs Behindertensportszene. Ausgerechnet der Finanzreferent soll den heimischen Verband bei privaten Spekulationsgeschäften um eine Million Euro betrogen haben. Während die Staatsanwaltschaft ermittelt, klafft in der Finanzierung für die Paralympics 2012 in London ein riesiges Loch.

Der selbst oberhalb beider Knie amputierte Mitarbeiter war beim Österreichischen Behindertensportverband zugleich Finanzreferent und Buchhalter. In dieser Funktion hatte er volle Kontrolle über die sechs Konten der Organisation.

Von diesen soll er seit Mitte 2010 immer wieder Summen auf sein Privatkonto abgezweigt haben - für undurchsichtige Börsengeschäfte mit Aktienoptionen. Dabei soll der bisher als äußerst zuverlässig beschriebene Verdächtige selbst zum Betrogenen geworden sein. Er saß offenbar einem windigen Anlagebetrüger auf und verlor nicht nur das Geld seines Arbeitgebers, sondern auch die eigenen Ersparnisse. Gegen das Finanzunternehmen laufen übrigens schon in anderen Ländern Ermittlungen.

Für den österreichischen Behindertensportverband ist das Ganze jedenfalls eine Katastrophe. Anwalt Franz Marhold: "Insgesamt geht es um 1,06 Millionen Euro oder mehr als die Hälfte unseres Jahresbudgets." Während der Finanzreferent nach einer Selbstanzeige fristlos entlassen wurde und die Staatsanwaltschaft Wien wegen Untreue ermittelt, geht es für den Verband nun um Schadensbegrenzung.

Gilt es doch, das klaffende Finanzloch für die Paralympics 2012 in London irgendwie zu stopfen. Da man sich wohl kaum beim offenbar mittellosen Verdächtigen schadlos halten kann, werden dringend Sponsoren und Gönner gesucht. Sonst sind im schlimmsten Fall Spitzensportler wie Rollstuhl-Olympiasieger Thomas Geierspichler bei den Sommerspielen nicht dabei. "Wer jetzt hilft, hilft doppelt", appelliert Marhold.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.